11.10.2011 | Workshop in Bern (CH)

 

 

Philipp Krass arbeitete mit weiteren Planern und Experten am "Prinzip Freundenberg". Ziel ist die Entwicklung praktischer Handlungsvorschläge zur Klangraumgestaltung des lärmgeplagten Ortes am östlichen Stadtrand von Bern. Der Workshop fand im Rahmen der Forschungsarbeit «Vom Lärmschutz zum Klangraum» statt, die von Andres Bosshard und Dr. Trond Maag im Auftrag des Schweizer Bundesamtes für Umwelt (BAFU) durchgeführt wird.

 

Workshopteilnehmer:
Cedric Bachelard (Architekt)
Martina Baum (Stadtplanerin / Architektin)
Christoph Durban (Amt für Städtebau Zürich)
Fredy Fischer (Schweizer Bundesamt für Umwelt)
Hanswalter Graf (Künstler)
Kirk Ingold (Schweizer Bundesamt für Umwelt)
Anne Kneubühl (Künstler)
Philipp Krass (Stadtplaner)
Franz Kuster (Stadt Bern)
Martin Lachmann (Akustiker)
Studierende der ZHdK

 

Organisation & Moderation:

>> Dr. Trond Maag [www.urbanidentity.info]

>> Andres Bosshard [www.soundcity.ws]

 

PK 11.10.2011 | 15:22:56